Um diese Seite anzuzeigen benötigen Sie den Adobe Flash Player Version 10 oder neuer. Sie können den aktuellen Adobe Flash Player hier herunterladen.

Tour G3 Spiegelberg

Adresse:



71579 Spiegelberg
Tel:
Fax:
E-Mail:

Kontakt-Adresse:

Gemeinde Spiegelberg
Sulzbacher Straße 7
71579 Spiegelberg
Tel: 07194-950113
Fax:
E-Mail: info@gemeinde-spiegelberg.de

Beschreibung:

Streckenlänge: 11 km

Gehzeit: 3 Std.

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Schuhwerk: Gute Wanderschuhe

Wege: Teilweise unbefestigt mit Feuchtstellen; ein längerer Aufstieg.

Sehenswertes: Schöne Aussichtspunkte, Erosions-Naturdenkmal "Hohler Stein" im Naturdenkmal Tobelschlucht, oberhalb ehemalige Sandgruben ebenfalls Naturdenkmal, Alter Klosterhof, Dorfgemeinschaftshaus Großhöchberg, Kleinkunstbühne "Kabirinett".

Tourenbeschreibung:

Start: Wanderparkplatz am Friedhof in Spiegelberg-Großhöchberg
(Weitere Startmöglichkeiten sind der Wanderparkplatz Dentaltal beim Spielplatz Dentaltal oder der Wanderparkplatz Seewiese beim Naturschutzgebiet Bodenbachschlucht)

Von der Wandertafel beim P-Friedhof in Großhöchberg gehen Sie südwestlich auf dem Wirtschaftsweg bis zum Waldrand. Dort folgen Sie dem befestigten "Dentelwaldweg" im Zickzack ins Tal.

Bei der Abzweigung biegen Sie rechts in den "Kalkbrunnenweg" ab. An der folgenden Gabelung gehen Sie links weiter talwärts bis zur Kreisstraße. Dieser folgen Sie 50 m talwärts und gehen rechts in den Forstweg "Gieswasenweg" bergwärts (ca. 150 m). Links liegt der Grill- und Spielplatz Denteltal.

Jetzt kommen Sie auf einen unbefestigten SAV-Weg (roter Strich), dem Sie zunächst scharf rechts folgen. Nach ca. 100 m verlassen Sie den SAV-Weg, biegen links ab und überqueren einen kleinen Bach. Immer auf der linken Seite des "Dentelbachs" entlang kommen Sie erneut auf die Kreisstraße, die Sie zum "Denteltalhangweg" hin überqueren. Sie passieren den P-Bodenbachschlucht.

Bei der Abzweigung zur Bodenbachschlucht (V2) verlassen Sie den SAV-Weg und gehen geradeaus bergwärts weiter. An der nächsten Abzweigung kommen Sie geradeaus auf den "Hohlensteinweg", der Sie zum gleichnamigen Naturdenkmal führt (durch Erosion überhängende Sandsteinfelsen). Ein Abstecher zur Besichtigung der Schlucht lohnt sich. (Auch kann die Rundwanderung hier abgekürzt werden, indem Sie die Schlucht über Treppen und Brücken hochsteigen. Oben stoßen Sie auf eine Straße, der Sie rechts bis Großhöchberg folgen können.)

Sie gehen auf dem "Hohlensteinweg" weiter, der nach 500 m in den "Denteltalhangweg" mündet und rechts bergwärts zur Straße führt. Hier halten Sie sich links und gehen ein kurzes Stück auf der öffentlichen Straße bergwärts weiter.

Bei der Abzweigung in Sichtweite des P-Seewiese biegen Sie rechts in den befestigten Waldweg zum Greutfeld ab (SAV-Markierung, roter Strich). Der geteerte Weg führt Sie übers Greutfeld, eine der höchsten Erhebungen (563 m) im Gemeindegebiet mit herrlichen Ausblicken. Vor der Linkskurve gehen Sie geradeaus auf dem unbefestigten Wiesenweg am Waldrand weiter (SAV-Markierung, roter Strich).

Zuerst eben, dann rechts steil abwärts im Wald kommen Sie oberhalb der Tobelschlucht auf die öffentliche Verbindungsstraße Großhöchberg-Vorderbüchelberg, der Sie links bis Großhöchberg folgen (Vorsicht: öffentliche Straße!).

Am Ortseingang links sehen Sie die Kleinkunstbühne "Kabirinett", rechts das im Jahr 2003 sanierte ehemalige alte Schulhaus, nun Dorfgemeinschaftshaus. Auf der "Hauptstraße" können Sie einen kurzen Abstecher zum "Klosterhof" im Klostergässle oder zur Gaststätte Jägerhof machen.

Den Ausgangspunkt beim Friedhof erreichen Sie am Ortsende des malerischen Dorfes.

Downloads:

GPX: http://karte.wanderwalter.de/np-sfw/202038_Tour-G3-Spiegelberg.gpx
OVL: http://karte.wanderwalter.de/np-sfw/202038_Tour-G3-Spiegelberg.ovl
KML: http://karte.wanderwalter.de/np-sfw/202038_Tour-G3-Spiegelberg.kml