Um diese Seite anzuzeigen benötigen Sie den Adobe Flash Player Version 10 oder neuer. Sie können den aktuellen Adobe Flash Player hier herunterladen.

Tour V1 Spiegelberg

Adresse:

Gemeinde Spiegelberg
Sulzbacher Straße 7
71579 Spiegelberg
Tel: 07194-950113
Fax:
E-Mail: info@gemeinde-spiegelberg.de

Kontakt-Adresse:

Beschreibung:

Streckenlänge: 6 km

Höhenmeter: 80

Gehzeit: 1 ˝ Std.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Schuhwerk: Sport- oder Wanderschuhe

Wege: Teilweise unbefestigt und zwei kurze aber steile Anstiege.

Sehenswertes: Feuchtbiotope, wilder Bachlauf und ehemaliger Pflanzengarten.

Tourenbeschreibung:
Von der Wandertafel beim P-Seewiese in Vorderbüchelberg gehen Sie zunächst links in Pfeilrichtung und dann gleich wieder rechts zum befestigten "Greutweg" (SAV-Markierung, rotes Kreuz), dem Sie talwärts folgen. Nach etwa 500 m verlassen Sie die SAV-Markierung und bleiben auf dem befestigten "Greutweg". Nach kurzer Zeit kommen Sie am "Seewiesenbrunnen" mit sehr kaltem Quellwasser vorbei. Weiter talwärts folgt Ihr Weg immer dem reizvollen Kuhnbach. Dabei kommen Sie geradeaus an einer der Wasserpumpstationen der Gemeinde Spiegelberg und an der "Hirtenwaldhütte" vorbei. Bei der folgenden Gabelung halten Sie sich rechts und folgen weiter dem Kuhnbach auf dem gleichnamigen "Kuhnbachweg". Hier ist auch der Grillplatz "Bahnhöfle" eingerichtet. Mit etwas Glück können Sie auf Ihrem weiteren Weg eine Wasseramsel oder einen Zaunkönig beobachten. Am Talende halten Sie sich links und folgen der SAV-Markierung (roter Strich) bergwärts auf dem unbefestigten Weg bis nach Kuhnweiler. Dort gehen Sie links ein kurzes Stück der Straße entlang und biegen dann links in den "Greutweg" ein. Bei der zweiten Abzweigung biegen Sie scharf rechts steil bergwärts ab. Diesem befestigten Weg folgen Sie immer geradeaus bis kurz vor der Straße und biegen dort links in den "Manöverweg" ab. Erst geradeaus und dann rechts bringt Sie dieser zum ehemaligen Pflanzengarten des Forstamtes. Dort halten Sie sich links, gehen an der Hütte und am Pflanzengarten (freie Fläche) entlang weiter. Am weiteren, leicht ansteigenden Weg sind noch einige kleine Sandbrüche erkennbar, in denen früher Stubensandstein gewonnen wurde. Von der Gabelung auf der Höhe haben Sie einen schönen Blick auf Wüstenrot, dem Geburtsort der gleichnamigen ersten deutschen Bausparkasse. Sie halten sich links und folgen der SAV-Markierung (roter Strich) talwärts. Nach etwa 300 m erreichen Sie Ihren Ausgangspunkt beim P-Seewiese.

Downloads:

GPX: http://karte.wanderwalter.de/np-sfw/202048_Tour-V1-Spiegelberg.gpx
OVL: http://karte.wanderwalter.de/np-sfw/202048_Tour-V1-Spiegelberg.ovl
KML: http://karte.wanderwalter.de/np-sfw/202048_Tour-V1-Spiegelberg.kml