Um diese Seite anzuzeigen benötigen Sie den Adobe Flash Player Version 10 oder neuer. Sie können den aktuellen Adobe Flash Player hier herunterladen.

Tour V2 Spiegelberg

Adresse:

Gemeinde Spiegelberg
Sulzbacher Straße 7
71579 Spiegelberg
Tel: 07194-950113
Fax:
E-Mail: info@gemeinde-spiegelberg.de

Kontakt-Adresse:




Tel:
Fax:
E-Mail:

Beschreibung:

Streckenlänge: 10 km

Gehzeit: 2 ˝ Std.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Hinweis: Der Wanderweg ist vor allem in den Waldschluchten nur für trittsichere Wanderer mit gutem Schuhwerk geeignet!

Schuhwerk: Griffige Wanderschuhe

Wege: Teilweise unbefestigt mit Feuchtstellen und zwei längere Aufstiege.

Sehenswertes: Panoramablicke, wilder Bachlauf und Naturschutzgebiet Bodenbachschlucht.

Tourenbeschreibung:
Von der Wandertafel beim P-Seewiese in Vorderbüchelberg gehen Sie zunächst links in Pfeilrichtung ca. 50 m auf der Straße. Danach folgen Sie der SAV-Markierung (roter Strich) nach rechts in den befestigten Forstweg. Dieser bringt Sie rasch bergwärts zu einer Gabelung, wo Sie die SAV-Markierung verlassen und links dem befestigten Forstweg auf den "Steinberg" folgen, mit 566 m die höchste Erhebung der Löwensteiner Berge. Am Ende der Hochfläche verlassen Sie den befestigten Forstweg nach links. Der unbefestigte, reizvolle Fußpfad bringt Sie schnell talwärts. Beim Friedhof kommen Sie auf die Straße, der Sie rechts und an der Kreuzung links nach Vorderbüchelberg folgen (SAV-Markierung, rotes Kreuz). Unterwegs öffnet sich der Blick auf den Stocksberg und links auf Großhöchberg. Am Orts-eingang biegen Sie rechts in die "Schulstraße" ein. Nach dem Gasthaus Goldener Ritter überqueren Sie die Straße und gehen gegenüber auf der "Brunnenstraße" weiter. Nach dem Gasthaus Siller kommen Sie wieder auf die Kreisstraße, der Sie talwärts bis zum P-Linde folgen. Die Rundwanderung kann auch hier begonnen werden. Von der Wandertafel am P-Linde gehen Sie geradeaus in Pfeilrichtung auf dem asphaltierten Wirtschaftsweg weiter. Zunächst biegen Sie am Waldrand rechts in einen unbefestigten Wiesenweg und beim Hochsitz nochmals rechts talwärts ab. Das romantische "Verlobungswegle" bringt Sie in zahlreichen Kehren zum "Sumperweg". Hier halten Sie sich links und bei der Gabelung wieder links. Sie folgen dem befestigten "Lauterwaldweg" (SAV-Markierung, roter Punkt) in Halbhöhenlage. Erst beim "Rohrwiesenbrunnen" biegen Sie links bergwärts in den "Gießwasenweg" ab (SAV-Markierung, roter Punkt) und folgen ihm auf 1,5 km. Nach einem weiten Linksbogen kommen Sie zu einem Wegweiser im Denteltal. Hier treffen Sie auf die SAV-Markierung (roter Strich), der Sie leicht links auf dem "Gießwasenweg" folgen. Beginnen Sie diese Wanderung beim P-Denteltal, stoßen Sie hier auf den Rundwanderweg V2. Am Ende des "Spiel- und Grillplatzes Denteltal" biegen Sie leicht links auf einen unbefestigten SAV-Weg (roter Strich) ein. Nach ca. 100 m verlassen Sie den SAV-Weg, biegen links ab und überqueren einen kleinen Bach. Immer auf der linken Seite des Dentelbaches entlang kommen Sie erneut auf die Kreisstraße, die Sie zum "Denteltalhangweg" hin überqueren. Vorbei am P-Bodenbachschlucht, von dem aus Sie diese Wanderung auch beginnen können, führt Sie der Weg bergwärts. Bei der Abzweigung zum Naturschutzgebiet "Bodenbachschlucht" begleitet uns weiterhin die SAV-Markierung (roter Strich). Der unbefestigte Waldweg steigt leicht an und verengt sich dann immer mehr zu einem Fußpfad. Hier beginnt die wild-romantische Schlucht. Über schmale Holzstege
und enge Kehren steigt der Pfad schnell an. Viele Vogelarten sind hier heimisch. Die Schlucht wird nun immer zerklüfteter und fällt seitlich steil ab. Im Winter ist die Begehung zwar schwieriger, die zahlreichen oft meterlangen Eiszapfen sind jedoch sehenswert. Oben angekommen sehen Sie auch schon Ihren Ausgangspunkt beim P-Seewiese in Vorderbüchelberg.

Downloads:

GPX: http://karte.wanderwalter.de/np-sfw/202049_Tour-V2-Spiegelberg.gpx
OVL: http://karte.wanderwalter.de/np-sfw/202049_Tour-V2-Spiegelberg.ovl
KML: http://karte.wanderwalter.de/np-sfw/202049_Tour-V2-Spiegelberg.kml