Um diese Seite anzuzeigen benötigen Sie den Adobe Flash Player Version 10 oder neuer. Sie können den aktuellen Adobe Flash Player hier herunterladen.

Waldbustour • Auf wilden Stegen

Adresse:



73635 Rudersberg
Tel:
Fax:
E-Mail:

Kontakt-Adresse:




Tel:
Fax:
E-Mail:

Beschreibung:

Rudersberg - Wieslauftal - Strümpfelbachtal - Voggenhof - Ebni - Ebnisee

Durch zwei wunderschöne Täler ist der Wendelin von Rudersberg-Oberndorf zum Ebnisee gewandert. Die Strecke ist kein Rundweg, das muss sie auch nicht sein, denn Start und Ziel sind Haltestellen des Waldbusses. Zunächst ging es die Wieslauf entlang und dann ins wildromantische Strümpfelbachtal. Hier hatte auch der Faxe, sein Hundle, sehr viel Spaß. Ziel der dreistündigen Wanderung war die „Perle des Schwäbischen Waldes“, wo den Wendelin zahlreiche Freizeitangebote erwarteten.

Für diejenigen, die mit der S-Bahn anreisen, startet der Waldbus vor dem Schorndorfer Bahnhof. Wer mit dem Auto kommt, kann das Wieslauftal hinauffahren und in Oberndorf parken. Das ist günstig, denn zum Brunnenplatz in Oberndorf kommt der Waldbus auf seiner Runde wieder zurück.
Zunächst führt die Wanderung von hier aus das Wieslauftal entlang bis Klaffenbach, dann unter dem Viadukt der Schwäbischen Waldbahn hindurch zum Strümpfelhof. Wer jetzt schon gerne eine Pause hätte, kann einen Abstecher nach Steinbach einplanen. Dort betreibt Stefanie Langer neben ihrem Töpferladen ein kleines Café, wo die Gäste im Garten sitzen und auf das eindrucksvolle Viadukt der Wieslauftalbahn hinunterschauen können. Es ist an den Fahrtagen des Dampfzuges geöffnet, weitere Informationen gibt es unter Telefon 07183/1513.
Hinter dem Strümpfelhof öffnet sich das wildromantische Strümpfelbachtal. Hier hat der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald am Rande der Klinge mit hölzernen Stegen einen ausgesprochen naturnahen Wanderpfad angelegt. Er führt entlang des rauschendes Wassers, vorbei an kleineren Sandsteinwasserfällen und Steinmerkelbänken bis zur Nonnenmühle.
Fürs Mittagessen bietet sich nun Strohbecks Restaurant und Biergarten im Voggenhof an. Rainer Strohbeck überzeugt hier mit gut bürgerlichen schwäbischen Gerichten. Nur ca. ein Kilometer nach dem Voggenhof bieten in Ebni die Linde und das Schwobastüble weitere Möglichkeiten zur Mittagsrast an.
Nun ist es nur noch ein Katzensprung bis zum Ebnisee. Hier gibt es Grillplätze, Kioske, Gaststätten und Biergärten, Liegewiesen, einen Fahrradverleih, Ruder- und Tretboote zu mieten, einen Kinderspielplatz und die Möglichkeit zum Angeln.
Die beiden großen Hotels
am See bieten zudem Einkehr und Übernachtung inmitten der malerischen Waldlanschaft.
Von hier aus nimmt der Waldbus die Wanderer wieder mit zurück nach Oberndorf.

Downloads:

GPX: http://karte.wanderwalter.de/np-sfw/320859_Waldbustour-Auf-wilden-Stegen.gpx
OVL: http://karte.wanderwalter.de/np-sfw/320859_Waldbustour-Auf-wilden-Stegen.ovl
KML: http://karte.wanderwalter.de/np-sfw/320859_Waldbustour-Auf-wilden-Stegen.kml