Um diese Seite anzuzeigen benötigen Sie den Adobe Flash Player Version 10 oder neuer. Sie können den aktuellen Adobe Flash Player hier herunterladen.

5_Mühlenwanderweg Rundwanderweg 5

Adresse:

Stadt Murrhardt

71540 Murrhardt
Tel:
Fax:
E-Mail:

Kontakt-Adresse:

Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald e.V.
Alter Postplatz 10
71332 Waiblingen
Tel: 07151 5011376
Fax:
E-Mail: info@schwaebischerwald.com

Beschreibung:

Länge: 10,5 km

Wanderzeit: 3 Stunden

Strecke: Start an der Gemeindehalle Murrhardt-Kirchenkirnberg • Brandhöfle • Brandhofer Öl- und Sägmühle • Brandhof • Haghof • Hagbergturm • Horlachen • Glattenzainbachmühle • Gemeindehalle Murrhardt-Kirchenkirnberg

Im Kreisverkehr direkt an der Gemeindehalle starten wir und biegen links ab in die Kaltwaldstraße. Nach einem kurzen Stück durch den Ort nehmen wir linkerhand die Kaisersbacher Straße, der wir bergauf folgen bis wir am Ortsausgang auf eine Landstraße treffen. Wir überqueren diese und folgen dem Weg, der direkt gegenüber leicht rechts in den Wald hinein führt. Nach einem guten Stück nehmen wir an der nächsten Kreuzung ebenfalls den rechten Waldweg. Zwischen den Bäumen hindurch ergibt sich auf der rechten Seite eine schöne Aussicht in die Ferne. Bei der nächsten Gabelung führt der Weg rechts hinab und wir geraten an eine Straßenkreuzung. Rechts sehen wir eine Bushaltestelle. Wir laufen jedoch geradeaus über die Kreuzung und biegen nach ca. 50 m wieder links in den Wald hinein. Dort befindet sich der Wanderparkplatz „Schanze“. Der Rundweg 5 führt hier geradeaus in den Wald hinein auf dem „Gauchhauser Weg“. Wir folgen der Beschilderung Richtung Menzlesmühle und nehmen an der nächsten Gabelung den linken Weg. Der „Gauchhauser Weg“ verläuft auch an der folgenden Kreuzung weiter Richtung Menzlesmühle. Immer weiter geradeaus betreten wir das idyllische Naturschutzgebiet „Wiesentäler bei der Menzlesmühle“. Bald gelangen wir zu einer Straße, die rechts nach Fichtenberg/Kaisersbach und links nach Gschwend/Brandhof führt und überqueren diese. An der nächsten Wegekreuzung gelangen wir auf den Hauptmühlenwanderweg und folgen diesem ein ganzes Stück. Unser Weg führt an der nächsten Gabelung links auf einer schmalen Asphaltstraße weiter. Zu sehen ist bereits die Schutzhütte Damerswald, die sich auch für eine kurze Rast eignet. Der Rundweg 5 führt jedoch kurz vorher bereits wieder rechts leicht bergab in den Wald hinein. Immer noch dem Hauptwanderweg folgend nehmen wir an der nächsten Gabelung den Weg geradeaus und kommen dann zur Brandhofer Öl- und Sägmühle mit ihrem kleinen Mühlteich. Nach einem kurzen Stück auf dem geschotterten Weg erreichen wir den Wanderparkplatz „Brandhof“. Vor uns liegt die Landstraße, die rechts Richtung Gschwend/Hundsberg und links Richtung Horlachen führt. Diese begleiten wir ein kurzes Stück nach rechts und biegen dann links ab, laufen einen Wiesenweg hinauf durch den Weiler Brandhof. Zwischen den Häuser hindurch gelangen wir an eine Kreuzung, gehen rechts weiter, um kurz darauf an der nächsten Gabelung links bergauf weiter zu gehen. Über eine Kuhweide, an der an manchen Tagen Highlandrinder grasen, führt der Weg an einem Zaun entlang und rechts durch einen kleinen Durchlass hinauf Richtung Haghof. Oben angekommen geht es auf der geteerten Straße links weiter, wo wir bereits den Hagbergturm sehen können. Hier lässt sich die schöne Aussicht genießen (von April bis Oktober ist der Turm an Sonn- und Feiertagen geöffnet und wird vom Schwäbischen Albverein bewirtet).

Unser Rundweg 5 führt uns weiter am Turm vorbei, in den Wald hinein. Nach einem kurzen Abstieg kommen wir nach Horlachen und laufen die Hagbergstraße hinunter. Wir kommen am Heimatmuseum Horlachen vorbei (Öffnungszeiten: 1. Sonntag im Monat 14 bis 17 Uhr). Am Ortsausgang Horlachen, am Gasthaus Hirsch vorbei, gelangen wir an eine größere Straßenkreuzung, gehen an der Bushaltestelle vorbei und biegen in die rechte asphaltierte Straße ein (Richtung Murrhardt-Kirchenkirnberg), die leicht hinunter führt. Wir folgen der Straße ein kurzes Stück und kommen an eine Einbuchtung mit kleinem Brunnen, wo ein kleiner Weg links in den Wald hinauf führt. Hier orientieren wir uns auch an den roten Punkten und biegen nach einem kurzen Stück im Wald rechts ein. Aus dem Wald heraus durchqueren wir eine Hofstelle (Vögelesreute) und laufen weiter hinab. Auch an der Gabelung folgen wir dem Weg rechts hinunter durch den Weiler hindurch. An der Landstraße angekommen, überqueren wir diese und nehmen den Weg, der nach rechts Richtung Wald führt. Wir gehen am Waldrand entlang und der Weg führt uns nach einem kurzen Stück hinunter in den Wald hinein. Wir kommen an einen kleinen Bach, der mit einem Brett überquert werden kann und folgend dem Pfad. Anschließend erreichen wir über eine Holzbrücke die Glattenzainbachmühle. Das letzte Stück unseres Rundweges führt links die Straße hinauf bis wir wieder zum Ortseingang von Kirchenkirnberg gelangen. Dort biegen wir links in die Spielhofstraße ein und nach einem kurzen Anstieg erreichen wir die Kirche sowie unseren Ausgangspunkt - die Gemeindehalle.

Downloads:

GPX: http://karte.wanderwalter.de/np-sfw/383181_5-Muehlenwanderweg-Rundwanderweg-5.gpx
OVL: http://karte.wanderwalter.de/np-sfw/383181_5-Muehlenwanderweg-Rundwanderweg-5.ovl
KML: http://karte.wanderwalter.de/np-sfw/383181_5-Muehlenwanderweg-Rundwanderweg-5.kml