Um diese Seite anzuzeigen benötigen Sie den Adobe Flash Player Version 10 oder neuer. Sie können den aktuellen Adobe Flash Player hier herunterladen.

Tour de Sachsenheim

Adresse:

Tour de Sachsenheim

74343 Sachsenheim
Tel: 07147-280
Fax:
E-Mail: info@sachsenheim.de

Kontakt-Adresse:

Stadt Sachsenheim
Äußerer Schloßhof 5
74343 Sachsenheim
Tel: 07147 / 28-0
Fax:
E-Mail: info@sachsenheim,de

Beschreibung:

Der Start ist am Bahnhof in Großsachsenheim, auf dessen südlichem Vorplatz beim gläsernen Wartehäuschen des Busbahnhofs.
Das Ziel Häfnerhaslach wird mit möglichst angenehmer Streckenführung, unter Einbindung aller Sachsenheimer Stadtteile, verschiedener Rast- und Aussichtspunkte sowie vielfältiger Sachsenheimer Sehenswürdigkeiten erreicht.
Die "Tour de Sachsenheim" erhielt ihren Namen in Anlehnung an die bekannte Frankreich-Radrundfahrt und stellt damit auch die Verbundenheit zu unserer französischen Partnerstadt Valréas dar.

0 km Über Rampe zur Bahnunterquerung. Danach links auf Fuß- und Radweg zur Kleinsachsenheimer Straße. Dort rechts auf Fuß- und Radweg ins Mettertal. Kurz nach Überquerung der Metter rechts. Über die ansteigende Alte Großsachsenheimer Straße zu dem im Volkmund als

1,5 km "Stachus" bezeichneten Zentralplatz im Stadtteil Kleinsachsenheim. Weiter Richtung Osten über die Neuweiler Straße. Nach ca. 200 m links in Hindenburgstraße. An deren Ende rechts und kurz darauf wieder links in den Heinzenberger Weg. Auf diesem, vorbei am Wasserhochbehälter Roßäcker (= Aussichtspunkt), verschiedenen Aussiedlerhöfen (= neue Biogasanlage) und ent-
lang dem Kleinsachsenheimer Wald bis zur

5,5 km Einmündung in die Landesstraße Hohenhaslach - Freudental am Fuße der Weinberge. Bewusst meiden wir die steilen Weinberge und biegen kurz vor o.g. Einmündung links sowie nach 150 m wieder rechts ab und kommen auf leicht abschüssiger Strecke zum Hohenhaslacher See. Vor dem See links, über einen geschotterten Feldweg weiter bis zur Landesstraße Großsachsenheim – Hohenhaslach. Nach Überqueren dieser Kreuzung (Gefahr) wieder auf Asphalt geradeaus nach Niederhaslach. In Ortsmitte rechts auf der Vaihinger Straße (= Kreisstraße) nach Hohenhaslach. Am Ortseingang links in Aisch-
bachstr.. Nach Überqueren der Horrheimer Straße (Landesstraße Hohenhaslach - Horrheim) über die Schäfer- und Mühlstraße zur

8,8 km Bushaltestelle "Ortsmitte" von Hohenhaslach. Von dort in westlicher Richtung weiter über die Rinnenstraße. An deren Ende befindet sich links die bekannte Freiland-Eisenbahn von Heinz Knodel. Danach links auf dem Fuß- und Radweg bis ca. 200 m nach Ortsende. Dort rechts über die Landesstraße Hohenhaslach - Ochsenbach (= Gefahr) in den asphaltierten Feldweg. Diesem folgend mit leichtem Anstieg bis zu einer Feldwegkreuzung. Dort links, am Fuße der Wein-berge zuerst auf Asphalt und später auf geschottertem Feldweg bis zum

10,7 km Bolzplatz (= Aussichtspunkt) am Ortsanfang von Spielberg. Dort links, wieder auf Asphalt in die Sulzbrunnenstraße. An der nächsten Straßenkreuzung rechts in die Strombergstraße. Am Ende dieser Straße links und nach 50 m wieder rechts. Kurz auf der Kreisstraße bis ca. 50 m nach Ortsende; dort links in asphaltierten Feldweg. Diesem folgend mit teilweise kräftigem Auf und Ab (= Gefahr) bis zum Ortsanfang von Ochsenbach. Direkt vor den ersten Häusern rechts über einen Feldweg ins Wohngebiet. Dort geradeaus auf der Baiselsbergstr. bis zur Spielberger Straße. Auf dieser Kreisstraße links bis nach ca. 150 m die

13,0 km Ortsmitte von Ochsenbach mit der Verwaltungsstelle, Kelter und dem Dorfplatz mit Ochsenbrunnen folgt. Weiter auf der Mutzigstraße südlich der Verwaltungsstelle mit kurzer, enger Abfahrt (= Gefahr) bis zur nächsten Kreuzung. Links, der Tiergartenstraße folgend bis zum Ortsende. Ab dort, diesem nun geschotterten Feldweg folgend, nach ca. 200 m rechts in westlicher Richtung entlang dem nahen Kirbach. Vorbei an dem historisch bekannten Naturdenkmal "Kibannele" bis zum

15,8 km Kirbachhof. Der Weg folgt nun der Kreisstraße Richtung Häfnerhaslach (Gefahr). Ab dem Kirbachhof, nach Durchqueren des "Feldtores" links, führt ein Feldweg Richtung Wald, durch diesen in Privatbesitz befindlichen Wald führen ebenfalls Wege richtung Häfnerhaslach (Nutzung auf eigene Gefahr. Keine Auschilderung) . An erster Wegkreuzung am Waldrand / im Wald rechts. Diesem Hauptweg überwiegend am Waldrand folgend bis dieser nach ca. 1,5 km beginnt kräftiger anzusteigen. Dort, ca. 300 m nachdem sich beidseitig Wald befindet, rechts in einen vergleichsweise gut ausgebauten Waldweg. Dem Weg folgend zum Waldrand, weiter am Wald entlang, mit kräftigem Auf und Ab und

18,2 km wunderbarer Aussicht auf das auf der anderen Talseite gelegene Naturschutz-gebiet "Unterer Berg". Nach Ende des Waldes geradeaus auf dem folgenden Feldweg weiter. Sanft am Hang entlang, erreicht man mit dem Friedhof von Häfnerhaslach dessen Ortsanfang. Vor dem Friedhof links über einen kurzen Fußweg zur Friedhofstr.. Geradeaus weiter und in die Kleeblattstr. übergehend bis zur Gündelbacher Straße. Dort rechts auf dieser Kreisstr. und nach ca. 200 m links in die Töpfergasse. Dieser Gasse folgend, vorbei am Haus des weithin bekannten Künstlers "Adam Lude Döring" bis mit dem Dorfbrunnen bei der Bushaltestelle in der Ortsmitte das

20,7 km Ziel Häfnerhaslach erreicht wird.

Die Tour endet hier und kann auf gleichem Weg wieder zurückgefahren werden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude auf dieser erlebnisreichen Rad-"Tour de Sachsenheim" durch das interessante und sehenswerte Kirbachtal.

Downloads:

GPX: http://karte.wanderwalter.de/np-sh/316034_Tour-de-Sachsenheim.gpx
OVL: http://karte.wanderwalter.de/np-sh/316034_Tour-de-Sachsenheim.ovl
KML: http://karte.wanderwalter.de/np-sh/316034_Tour-de-Sachsenheim.kml